die Idee

Sehr wahrscheinlich sind wir einander nämlich ziemlich ähnlich: Ich bin Kathi und ich liebe es zeitlos. Aber auch praktisch: Bloß kein ewiges Gefummel nach dem Schlüssel, dem Kaugummi oder was ich sonst gerade suche. Bitte keine kiloschwere Last auf der Schulter, ich brauche weder Nackenschmerzen noch einen größeren Bizeps. Und bitte keine Tasche, die wild durch die Gegend baumelt, wenn gerade Alltag ist – wenn ich zum Geschäftstermin hetze, eins der Kinder auf die Schaukel hebe oder in einer überfüllten Bar stehe.

Kurzum: Ich wollte eine Handtasche, die top aussieht und alles mitmacht. Klingt super easy, aber ich habe schlicht keine gefunden. Deshalb der Entschluss: Ich entwickle selbst die Tasche meiner Träume. Und achte dabei auf alles, was genauso wichtig ist wie Aussehen und Funktionalität: Qualität natürlich, aber auch Nachhaltigkeit, faire Arbeitsbedingungen und kurze Transportwege.

Mit schönen und praktischen Dingen – der berühmten Verbindung aus Form und Funktion – hatte ich mich vorher schon intensiv beschäftigt: bei der Arbeit im elterlichen Möbelhaus, während des Kunstgeschichte-Studiums, nach der Gründung meiner eigenen T-Shirt-Firma. Nun also alle Energie in eine Tasche. Die Tasche!

Herausgekommen ist die minibag. Natürlich sieht sie toll aus! Und sie ist klein, aber groß genug für alles, was wir immer dabei haben. Sie lässt sich je nach Situation ganz unterschiedlich tragen und besteht aus hochwertigem italienischen Leder. Ihr Herz ist die minibag Wallet: ein herausnehmbares Innenteil für Geld und Karten, das du nur einmal kaufst – weil es perfekt in jede minibag passt.

Produziert wird die minibag mit viel Hingabe in Manufakturen in Italien und der Schweiz, von Menschen wie Giulia und Vittorio: Nachdem er das Leder zugeschnitten und die exakte Form ausgestanzt hat, näht sie die Tasche samt Zipper und Jacquardfutter zusammen. Weil beide mehr als 20 Jahre Erfahrung in ihrem Handwerk haben, steckt in jeder Tasche eine gehörige Prise Perfektion.

Natürlich freut es mich, dass wir mit der minibag meinen Traum von der perfekten Umhängetasche realisieren konnten. Aber noch viel glücklicher bin ich darüber, dass die minibag den Nerv ganz vieler Frauen getroffen hat: Die minibag ist bereits in mehr als 50 Geschäften in Deutschland, Österreich und der Schweiz vertreten und wächst weiter. Offenbar gibt es viele Menschen, die es schön und praktisch mögen. Du auch, oder?